Burglengenfeld (bpf) Mit vielen guten Zeiten und Weiten warteten die Leichtathleten des TV Burglengenfeld beim Werfer- und Langstreckentag (zugleich Oberpfalzmeisterschaften) des SWC Regensburg auf. Den Oberpfalztitel holte sich Michael Schaller über die 3000 m der U 20 und Maxi Hirsch gelang bei der U 18 Bronze, dazu gab es noch 4 erste , 6 zweite und drei dritte Plätze bei den Wurfdisziplinen.

7 ½ Bahnrunden hatten die U 20 und U 18 zu absolvieren. Nach einem schnellen ersten Kilometer, einem etwas langsameren zweiten und nochmals einen schnellen dritten Kilometer lief Michael Schaller mit 9,51 m eine neue Bestzeit und holte den Oberpfalztitel. Maxi Hirsch kam nicht so recht in die Gänge, dennoch erlief er sich in 10.31 min die Bronzeplakette. Bei den Schülern wagten sich Johannes Glatzel und Alexander Lämmel auf die 2000 Meter. Beide kämpften tapfer und holten Rang 5 und 6 in 8.05 min und 8.07 min.

   

Bei den Männern hatte Simon Wiendl mit schweren Gewichten zu kämpfen. Die 7,25 kg Kugel stieß er auf 8,44 m Rang 13, den 2 kg Diskus auf 24,06 m Rang11 und den 800 gr Speer auf 36,93 m was ihm Platz 8 einbrachte. Nicht zu schlagen war Andreas Bauer bei den Senioren, der alle drei Disziplinen souverän gewann und zweimal Bestweite erreichte. Kugel 12,70 m, Speer 44,61 m und Diskus mit 35,30 m .Bei den Schülern wagte sich Simon Röhrl an den Start. Auch er stand zweimal auf dem Treppchen, mit zweimal Platz 2 im Diskuswurf mit 20,45 m und im Kugelstoßen mit 7,46 m.